3. Spinning-Event der UNITED RUNNERS OF PFALZ

Kleines Jubiläum: bereits zum dritten Mal konnten Amelie und ich die UNITED RUNNERS OF PFALZ im Pfitzenmeier quälen. Ich glaube und denke, es wird zur Tradition!!!

Die Vorbereitungen an diesem Samstag starteten schon früh. Gegen 10 Uhr gings los, die Bikes aus Neustadt mussten noch heran geschafft werden. Also, ab nach Schwetzingen, den Transporter vom Pfitze holen …

Und los …

Schön aufgereiht, ein Bike neben dem anderen. Die Black Beauties sind bereit für den kleinen Ausflug nach Speyer. 3 Stunden später waren die Bikes dort, wo wir sie haben wollten. Uff … erstmal Pause.

Gott sind diese Dinger sackschwer!

Black Beauties

Ich kümmerte mich um die Technik, Amelie um das Ambiete. Die Aufgabenaufteilung hat sich schon letztes Jahr bewährt. Und so waren wir RuckiZucki bereit für den Ansturm der Grünen. Der Raum sah am Ende einfach nur super aus!

Ready to Rumble !!!

Punkt 17 Uhr war die Lobby schon gut mit Grünen gefüllt. Einige trauten sich sogar noch auf die Fläche, pumpten ihre Mukskeln auf oder folterten sich selbst schon ein bisschen Warm auf dem Laufband. Es lag schon jetzt eine tolle Stimmung in der Luft.

Ein kleiner Rundruf in die Menge und schwupps waren dann alle auch in der Cycling-Arena fleißig am Einstellen der Bikes. Vollzähligkeit? Nicht ganz, unser Klaus kam gerade noch Just-in-time, direkt von der Arbeit. Ein Hoch auf unsern Klausi!

Gleich geht’s los!

Helle, unser El Presidente, sprach ein paar einleitende Worte und dann sollte es auch schon losgehen. 20 Minuten Warm-Up bzw. sich erstmal an das Gerät gewöhnen, bevor es dann ganz dem digitalen Zeitalter entsprechend, virtuell die Kalmit hinauf ging 😀

25 Minuten Volllast ohne Pause. Das Ganze sollte sich ja auch lohnen 😉

Und für die Ablenkung zwischen drin gabs ein kleines Bildchen, auf dem mehr oder minder zu sehen war, wie weit es noch bis zum Gipfel ist.

Hier noch gut gelaunt, bei 200 Höhenmetern .. von 650 😉

Und es hat sich gelohnt!

Vielen lieben Dank an euch alle, an alle Teilnehmer, die dieses Event wieder zu etwas Magischen gemacht haben!

Vielen lieben Dank, dass ihr alle wieder so zahlreich da ward. Ihr alle es bis zu eurer Leistungsgrenze gegangen seid. Die Pfützen auf dem Boden sprachen zumindest dafür, dass ihr alle alles gegeben habt 😉

Ich lasse an dieser Stelle die Bilder sprechen (Sobald unser Star-Fotograf Bernd, sie hochgeladen hat. DANKE BERND für wiedermal überragende Bilder) …

BILDER HIER ENTLANG …

Und vielen lieben Dank an alle, die etwas beigetragen haben zum „After-Spinning-Dinner“. Es war einfach Spitze!

Stellvertretend für viele tolle Kuchen, Hackbällchen, usw. …

An dieser Stelle, last but not least, ein großes Dankeschön an das Pfitzenmeier-Studio in NW, das Studio in Speyer, Dirk und Niko von der IFAA, wir sehen uns im nächsten Jahr!