41. Rheinzaberner Osterlauf – Ostern mal anders!

Für die 389 Läuferinnen und Läufer, die sich an diesem Ostersamstag beim 41. Rheinzaberner Osterlauf die 10 Kilometer vornahmen, stellte Petrus hervorragende Bedingungen zur Verfügung. Bei Sonnenschein und 20°C ging es um 13:50 Uhr los.

Die Strecke, den meisten Läuferinnen und Läufern noch bestens bekannt, da es diese auch in der diesjährigen Winterlaufserie zu bezwingen galt.

Ich selber habe mir für diesen Tag eine neue persönliche Bestzeit vorgenommen, vielleicht sogar ein Angriff auf die magische 40-Minuten-Grenze, sofern sich aus dem gut bestückten Teilnehmerfeld schnell ein Pacemaker ausfindig machen ließe.

Die ersten 3 Kilometer liefen erstaunlich gut. Durchgangszeiten von 3:52/ 3:55 und 3:57 ließen mich hoffen, die 40 Minuten zu knacken.

Schnell war jemand gefunden, der aus meiner Sicht wohl die 4 Minuten pro Kilometer laufen kann. Just-in-Time ging es bei Kilometermarke 5 mit 19:57 Minuten über die Markierung.

Meinen Zugläufer habe ich mittlerweile hinter mir gelassen, da dieser doch stark an Tempo verloren hatte. Nun war ich mehr oder minder auf mich alleine gestellt und die Beine wurden schwerer und schwerer.

Bei Kilometer 7 war mir bewusst, dass eine Zeit unter 40 Minuten heute wohl doch nicht drin ist. Aber eine persönliche Bestzeit sollte es an diesem Tag dann doch sein.

Ein Mannschaftskollege vom RC Vorwärts Speyer ging an mir bei Kilometer 8 vorbei und ermutigte mich die letzten zwei Kilometer auf die Zähne zu beißen.

Das tat ich dann auch. Leider keine Zeit unter 40 Minuten, aber eine neue persönliche Bestleistung über die 10 km mit 41:17 Minuten. Darauf kann ich aufbauen!

Ort, Datum: Rheinzabern, 19. April 2014
Startnummer: #1096
Distanz: 10 km
Höhenmeter: keine Angabe
Zeit: 00:41:17
Platzierungen: 18. von 30 (MHK), 95. von 389 (Gesamt)
Urkunde: keine
Ergebnisliste: PDF
Homepage der Veranstaltung: Link