9. Waldseer Kerwe-Staffellauf – Party in Grün!

Und wieder einmal haben die GRÜNEN bewiesen, dass es nur einen Club gibt, den geilsten Club der Welt, mit dem Namen: UNITED RUNNERS OF PFALZ.

Bei der 9. Ausgabe des Kerwe-Staffellaufs in Waldsee gab es gleich mehrere Gründe zu feiern: Unsere Männer-Highspeed-Staffel (Lukas, Wolfgang, Christian und Helmut) holte den Sieg in der Wertung „Teams Männer“. Die Mixed-Staffel (Tanja, Jannis, Rene und ich) landete ebenso am Ende auf Platz 1. Und für den perfekten Tag sorgten am Ende noch unsere Mädels (Meike und Chris) in der Frauenwertung: ebenso Platz 1.

Und um dem ganzen noch die Krone aufzusetzen: Ich feierte mein 1-jähriges Jubiläum bei den Runners!

Rückblende: Letztes Jahr um diese Zeit – meine Laufkarriere war noch jung – wollte ich beim Ludwigshafener „Herbstlauf rund um den Jägerweiher“ eine neue persönliche Bestzeit über 5 Kilometer laufen. Eine Zeit unter 20 Minuten war das Ziel!

Mir war klar, dass ich einen Pacemaker an diesem Tag gut gebrauchen könnte, um mein Ziel zu erreichen. Und wie findet man einen solchen Pacemaker? Naja, man guckt in die Runde und sucht sich einen Läufer, der kleidungsmäßig sehr nahe an den Profi heranreicht.

Da fiel mir ein Läufer in einem grünen Ganzkörperkondom auf. Mittlerweile ist mir sein Name wohlbekannt: Bernd W. (Frankfurt Ironman in 10:42 Stunden!)

Das Ende vom Lied: wir verstanden uns auf Anhieb, ich lief dank ihm eine 19:58 Minuten und schon eine Woche später, bei der Kerwestaffel, war ich ein GRÜNER!

Zum Lauf: Die Staffel-Regeln sind simpel. Es wird 2 Stunden lang gelaufen. Gewinner ist am Ende das Team oder der Einzelläufer mit den meisten Runden. Wobei die Streckenlänge einer Runde ungefähr 1 Kilometer beträgt.

Meine Staffel erlief am Ende 27 Runden. Ich selbst bin davon 7 Runden gelaufen. Als Fazit kann festgehalten werden: Perfektes Teamwork und ein noch perfekteres Intervalltraining.

Zum Schluss noch die Berichterstattung des Veranstalters. Unsere Highspeed-Staffel schaffte es nicht ganz den letztjährigen Runners-Rekord von 30 Runden zu brechen. Am Ende dennoch Platz 1 mit 29 Runden!

Information für alle Runners: Mein 1-jähriges Jubiläum werde ich natürlich standesgemäß auch feiern. Nachgeholt wird das Ganze von mir auf unserem Heim-Grand-Prix, dem Schifferstadter Silvesterlauf! Wer das verpasst, ist also selbst schuld 😉