Der Umbau zum Renn-Klappi 2015

Schon 2015 habe ich mir ein Klapprad der Marke „Heidemann Werke Einbeck“ angeschafft.

Meines Wissens sind heute keine „Heidemänner“ mehr auf dem Fahrradmarkt zu finden. Eine absolute Rarität also, Baujahr 1971 und wegen seines kantigen Rahmens ein absoluter Hingucker.

Schon 2015 fand der erste Umbau statt. Schritt 1 war dabei die Komplett-Entkernung und somit Demontage aller „unnötigen“ Teile.

Der Grund hierfür? Nun ja, schlicht um Gewicht zu sparen und das Ganze etwas aerodynamischer zu gestalten.

Wenn schon kein Caron-Rahmen dann wenigstens ohne Fahrradständer, Schutzbleche, Bremse vorne, Katzenaugen, Gepächträger .. Licht wer braucht schon Licht, weg mit dem Dynamo und der Lampe!

Schritt Numero Duo war dann die komplette Zerlegung und Reinigung. Innerhalb der ersten 40 Jahre des Lebens meines Klapprades hat sich so einiges an Dreck angesammelt.

Schlussendlich bekam es dann einen Runners-Grünen Anstrich neue Schläuche und Mäntel sowie Sattel und Lenker. Und schwups war ich bereit für den KKC 2015!